Aus dem aktuellen BFGjournal

Priv.-Doz. MMag. Dr. Ernst Marschner, LL.M., Steuerberater in Linz

Verteidigungskosten bei betrieblich veranlassten Straftaten abzugsfähig

MMag. Dr. Ernst Marschner (© Klaus Titzer) Bild vergrößern

VwGH 22.3.2018, Ro 2017/15/0001, Ro 2017/15/0002; BFG 19.9.2016, RV/5100764/2015 

Geldstrafen sind gemäß § 12 Abs 1 Z 4 KStG (bzw § 20 Abs 1 Z 5 EStG) nicht als Betriebsausgabe abzugsfähig. Mit dem Strafverfahren zusammenhängende Verteidigungskosten sind nicht in dieser Bestimmung genannt. Steht die Straftat im Kausalzusammenhang mit dem Betrieb, sind Verteidigungskosten als Betriebsausgabe abzugsfähig.

Das BFG gab der Beschwerde der GmbH statt. Die gegen die BFG-Entscheidung eingelegte Amtsrevision wurde nun durch den VwGH als unbegründet abgewiesen. 

Lesen Sie mehr in BFGjournal 2018, 138

Aktuelle BFG-Rechtssätze